Wir bieten Unternehmen, Organisationen, Forschungs- und Bildungseinrichtungen sowie Studierenden und Privatpersonen ein großes Spektrum an Dienstleistungen rund um Sprache und Wissenschaft. Logos steht für gewissenhafte Arbeit mit Liebe zu sprachlicher und wissenschaftlicher Präzision. Auch eine faire und transparente Preisgestaltung ist für uns selbstverständlich. Verschaffen Sie sich im Folgenden einen ersten Überblick über die angebotenen Leistungen, das Feedback unserer Kunden und unsere Referenzen. .

Angebot

Das Logos-Angebot gliedert sich in die Bereiche Textwerkstatt, Forschungsdienste und Studierendencoaching. Unter Textwerkstatt finden Sie die Leistungsbeschreibungen für: Korrektorat/Lektorat Formatierungen Exzerpte (kombinierbar mit Recherche) Ghostwriting (Reden und Texte für alle Anlässe) Unter Forschungsdienste erfahren Sie mehr über: Experteninterviews (Durchführung und Transkription) Projektanträge (Abfassung nach Vorgaben) Recherchen (kombinierbar mit der Erstellung von Exzerpten) Unter Studierendencoaching: Schreibcoaching (beim Verfassen wissenschaftlicher Arbeiten) Prüfungsvorbereitung Bewerbungscoaching (inkl. Unterlagencheck und Gesprächsvorbereitung) Kompetenzprofile nach oben

.

Warum Logos?

Der Unterschied zwischen dem richtigen Wort und dem beinahe richtigen ist derselbe wie zwischen dem Blitz und einem Glühwürmchen. Mark Twain (zugeschrieben)  Der Blitz steuert alles.  Heraklit  Das griechische Wort „Logos“ bedeutet ursprünglich „Wort“, „Rede“,    „Sprache“, dann übertragen „Gedanke“, „Begriff“, „Vernunft“, „Sinn“,  schließlich „Weltgesetz“. Bei Heraklit (Bild links) und den Stoikern  bezeichnet der „Logos“ die Weltvernunft. Leider fallen heute die Dimensionen „Wort/Sprache“ und „Sinn/Vernunft“ oft auseinander. Ein Hauptgrund dafür ist der Zeitmangel, der nicht nur im Berufsleben oft zum Normalfall geworden ist. Dabei können schon Nuancen in der Formulierung einen gewaltigen Unterschied machen, wie der einleitende Aphorismus von Mark Twain schön auf den Punkt bringt. Ganz zu schweigen von den vielen kleinen und größeren Fehlern, die sich unter Zeitdruck bereits auf der Ebene der Rechtschreibung unwillkürlich einschleichen. Beides schadet der Qualität Ihrer Texte und beeinträchtigt das  Ergebnis Ihrer Arbeit oder Kommunikation. Auch Menschen, die keine besondere Affinität zur Sprache haben, nehmen einen gut und korrekt geschriebenen Text anders wahr als einen voller Fehler und schlechter Formulierungen. Da diese Wahrnehmung die Einschätzung von Kompetenz, Sorgfalt und Glaubwürdigkeit beeinflusst, sind gute Texte selbst in Zeiten von E-Mail und SMS immer noch wichtig. Das Lektorat Logos kann Sie auf beiden Ebenen entlasten: Wir machen aus Ihrem guten Text einen besseren, indem wir Rechtschreibung und Grammatik optimieren - und wenn Sie wollen, verwandeln wir sogar Glühwürmchen in Blitze. Selbst bei wissenschaftlichen Arbeiten kommt es übrigens keineswegs nur auf den Inhalt an, so als wäre die Sprache lediglich eine Formalität ohne Bedeutung für Inhalt, Qualität und Bewertung (!) des Textes. Vielmehr trifft das Gegenteil zu, denn die Sprache ist in der Wissenschaft nicht weniger das Medium des Denkens und der Kommunikation als in anderen Bereichen. Klares Denken bedarf klarer Sprache, und ohne die hinreichende Berücksichtigung wissenschaftlicher Sprachstandards und -konventionen büßt Ihre Arbeit erheblich an Überzeugungskraft ein. Auch hier können Sie auf die Expertise des Lektorats Logos vertrauen - wir machen aus Ihrem wissenschaftlichen Text einen Text in guter und wissenschaftsadäquater Sprache. nach oben Bildnachweis siehe Erklärung zu Bildern
Lektorat Logos Sprach- und Forschungsdienste Willkommen © Dr. Frank Schulze 2013-2015

Dr. Frank Schulze

Lektorat Logos ist ein Angebot von Dr. Frank Schulze. Frank Schulze hat Germanistik, Philosophie, Politologie und Erwachsenen- pädagogik studiert. Er verfügt über langjährige Berufs- erfahrung als Redakteur und Korrektor in einem Fachverlag und bei einer philosophischen Fachzeitschrift sowie als Bildungsforscher und Öffentlich- keitsarbeiter in einem Bildungs- forschungsinstitut. Wichtige Erfahrungen konnte Frank Schulze auch im Rahmen seiner Tätig- keiten in der Hochschul-Öffentlich- keitsarbeit (Düsseldorf) und im Radio- journalismus (Bayreuth) sammeln. Seit 2010 ist er zudem Lehrbeauftragter an der Otto-Friedrich-Universität Bamberg (Wissenschaftstheorie und Politische Erwachsenenbildung).
Startseite Textwerkstatt Forschungsdienste Studi-Coaching Kontakt Referenzen* bfz Bildungsforschung BW Bildung und Wissen Verlag und Software GmbH Forschungsinstitut Betriebliche Bildung (f-bb) Gesellschaft für kritische Philosophie (Zeitschrift „Aufklärung und Kritik") Heinrich-Heine-Universität Düsseldorf (Pressestelle) Ludwig-Feuerbach-Gesellschaft Nürnberg Otto-Friedrich-Universität Bamberg storygoods® - Waren mit Mehrwert studi-lektor.de - Deutschlands führendes Wissenschaftslektorat Universitätsklinikum Erlangen (Magazin „gesundheit erlangen” u.a.) *Auswahl von Firmen und Institutionen in alphabetischer Reihenfolge Feedback* „Ich bedanke mich recht herzlich bei Ihnen, meine Erwartung in Ihre Arbeit wurde übererfüllt. Wir werden Sie empfehlen!" (Dirk Flesch) „Ein echtes Adlerauge! Wenn man denkt, der Text wäre perfekt, findet Frank Schulze immer noch Fehler und Ver-besserungsmöglichkeiten." (Helmut Walther, Zeitschrift „Aufklärung und Kritik”) „Vielen Dank für die detaillierten Korrekturen und das kritische Hinterfragen der Inhalte. Ich habe ein paarmal sogar laut über Ihre Kommentare lachen müssen!” (Franziska Männel, Magazin „gesundheit erlangen”) „Sehr geehrter Herr Seikat, vielen Dank für die Dokumente. Ich bin wirklich beeindruckt und werde Sie auf jeden Fall weiterempfehlen!” (Nils Meier)  „Der schönste Text, den ich bisher über uns gelesen habe! Danke für die sorgfältige Wortwahl.” (Nadia Ruby, Gründerin „Alte Liebe”, über die von Frank Schulze für storygoods® verfasste Hintergrundreportage über ihr Unternehmen) *VÖ mit Genehmigung; weitere Beispiele denmächst.

Holger Seikat, M.A.

Holger Seikat arbeitet seit 2015 in der Textwerkstatt des Lektorats Logos mit. Er studierte Germanistik, Philosophie sowie Allgemeine und vergleichende Literaturwissenschaft in Leipzig und Berlin. Nach seinem Studium war er über sieben Jahre lang als Fachredakteur, Lektor und Korrektor bei einem berufs- kundlich und bildungspolitisch aus- gerichteten Verlag tätig. Weitere Erfahrungen sammelte er als Musik- redakteur sowie im Radio-, Print- und Online-Journalismus. Neben seiner Tätigkeit als Lektor ist er auch als Journalist und freiberuflicher Dozent für Deutsche Sprache aktiv.
AGB
Startseite